Hilfe
Impressum
Hallo, ich bin Polly, Dein Lexikon-Scout! Suchst Du Infos zu Themen rund um den Verbraucherschutz oder brauchst Du einfach eine schnelle Begriffserklärung? Dann frag mich!
Computer und Internet
Start > Handy > Allgemeines > Roaming
Geld und Job
Handy
Krper und Gesundheit
Reisen und fahren
Sport und Fitness
Tiere und Umwelt
Trends und Shopping
TV und Musik
Verbraucherrecht
Filme
Quiz

Roaming

Unter Roaming versteht man die Möglichkeit, mit seinem Handy zwischen verschiedenen Mobilfunknetzen zu wechseln. Das kann, wenn man nicht einige wichtige Punkte beachtet, unter Umständen sehr teuer werden.

Man unterscheidet beim Roaming zwischen dem nationalen Roaming, dem Wechseln zwischen innerdeutschen Netzen und dem internationalen Roaming. Hierbei wählt sich das Mobiltelefon im Ausland in ein Netz des jeweiligen Landes ein.

Internationales Roaming

Um die Möglichkeit zu haben, im Ausland mit dem eigenen Handy zu telefonieren und das Kommunikationsnetz eines fremden Netzanbieters nutzen zu können, muss der jeweilige deutsche Anbieter mit den Mobilfunkanbietern der jeweiligen fremden Ländern ein „Roaming-Abkommen“ getroffen haben, das technische und finanzielle Fragen regelt.

Wichtig für euch beim internationalen Roaming ist, euch vorher zu informieren, wer der günstigste Anbieter in dem Reiseland ist. Bei der normalen Einstellung in eurem Handy sucht sich das Telefon automatisch das stärkste Netz aus. Das ist aber meistens nicht das günstigste. Jedes Handy hat die Möglichkeit in die manuelle Suche zu wechseln. Dann könnt ihr ein bestimmtes Netz direkt anwählen. So lässt sich eine Menge Geld sparen. Des Weiteren ist es ganz wichtig, die Mailbox im Ausland auszuschalten. Jeder Anruf, der aus z.B. Deutschland auf euer Handy kommt, und den ihr nicht annehmt, kostet euch richtig viel Geld. Da die Mailbox sich nicht in eurem Handy befindet, sondern in Deutschland auf dem Server eueres Mobilfunkanbieters liegt, wird der Anruf wieder zurück nach Deutschland geleitet. Diejenige Person, die euch von Deutschland aus auf eurem Handy anruft, muss nur die Gebühren innerhalb des Deutschen Netzes bezahlen. Ab der Grenze zahlt ihr das Gespräch. Bei der Rufumleitung auf eure Mailbox bezahlt ihr also auch die Gesprächsweiterleitung zurück nach Deutschland. Wenn ihr dann die Mailbox auch noch abhört, müsst ihr wieder die Telefonkosten plus die in dem Land, in dem ihr euch aufhaltet, fällige Roaminggebühr bezahlen. Also ganz wichtig, Mailbox bzw. Rufumleitung im Ausland immer ausschalten. Solltet ihr eine

  • Wissenswertes zu Roamingpartnern im Ausland und den Kosten
    http://www.teltarif.de/i/reise.html

    Externe Quellen

  • Lookedup4you Das Lexikon fr junge Verbraucher