Hilfe
Impressum
Hallo, ich bin Polly, Dein Lexikon-Scout! Suchst Du Infos zu Themen rund um den Verbraucherschutz oder brauchst Du einfach eine schnelle Begriffserklärung? Dann frag mich!
Computer und Internet
Start > Sport + Fitness > Gefahrstoffe > Anabolika
Geld und Job
Handy
Krper und Gesundheit
Reisen und fahren
Sport und Fitness
Tiere und Umwelt
Trends und Shopping
TV und Musik
Verbraucherrecht
Filme
Quiz

Anabolika

Mit Anabolika sind Hormone gemeint, die zum Aufbau von Muskelmasse eingenommen werden. Das Gesundheitsrisiko ist bei der Einnahme von Anabolika sehr groß, da schwere körperliche und geistige Nebenwirkungen auftreten können.

Warum werden Anabolika genommen?

Im medizinischen Bereich werden Anabolika bei extremen Schwäche- und Erschöpfungszuständen, Auszehrungen und Kräfteverfall, bei Wachstums- und Entwicklungsstörungen eingesetzt. Außerhalb ihrer eigentlichen Bestimmung werden Anabolika schon seit Längerem zur Leistungssteigerung und zum Muskelaufbau im Profi- aber auch schon im Freizeitsport verwendet. Dabei vergessen gerade die Freizeitsportler, denen keine begleitende Gesundheitskontrolle zur Verfügung steht, dass der Missbrauch zu schweren Nebenwirkungen führen kann.

Nebenwirkungen

Die auftretenden Nebenwirkungen sind bei Frauen vor allem Vermännlichungserscheinungen (Virilisierung) und Akne. Bei Männern, besonders bei Jugendlichen, kommt es zu einer Störung der Hirnanhangdrüsenfunktion. Das kann zu Wachstumsstopps, Organschäden und Impotenz führen. Starke Akne ist eine weitere Nebenwirkung. Wegen der muskelaufbauenden Wirkung ist der Gebrauch von Anabolika im Hochleistungssport seit 1976 vom IOC, dem Internationalen Olympischen Komitee, verboten worden.

Weiterfhrende Artikel

Lookedup4you Das Lexikon fr junge Verbraucher