Hilfe
Impressum
Hallo, ich bin Polly, Dein Lexikon-Scout! Suchst Du Infos zu Themen rund um den Verbraucherschutz oder brauchst Du einfach eine schnelle Begriffserklärung? Dann frag mich!
Computer und Internet
Start > Verbraucherrecht > Handel > Garantie
Geld und Job
Handy
Krper und Gesundheit
Reisen und fahren
Sport und Fitness
Tiere und Umwelt
Trends und Shopping
TV und Musik
Verbraucherrecht
Filme
Quiz

Garantie

(pl. (frz.: sicherstellen))

Der Verkäufer übernimmt die Haftung für die Eigenschaften einer Ware bis zu einem bestimmten Zeitpunkt nach dem Kauf. Die Garantie ist eine freiwillige Dienstleistung eines Händlers oder Herstellers gegenüber dem Kunden zusätzlich zur gesetzlichen Gewährleistungspflicht.

Im Gegensatz zur Gewährleistung, d.h. der Lieferung von mangelfreier Ware, wozu ein Verkäufer gesetzlich verpflichtet ist, stellt eine Garantie eine freiwillige und inhaltlich frei gestaltbare Leistung dar, die zumeist vom Hersteller übernommen wird. Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre, und dies bedeutet auch: Werden einem scheinbar großzügig "zwei Jahre Garantie" eingeräumt, so hat das anscheinend nicht viel zu bedeuten, da es ohnehin nur der gesetzlichen Vorgabe Rechnung trägt. Die mit der Garantie verbundenen Leistungen gehen aber über die Gewährleistung hinaus, da der Käufer nicht beweisen muss, dass der Mangel schon beim Kauf vorgelegen hat. Im Rahmen der Gewährleistung kann dies nach den ersten sechs Monaten problematisch sein, weil der Käufer dann diesen Nachweis erbringen muss. Garantien können im Gegensatz zur Gewährleistung inhaltlich beschränkt werden, beispielsweise wenn man bei der Reparatur einer Waschmaschine die Anfahrtskosten des Kundendienstes übernehmen muss - welche im Rahmen der Gewährleistung der Verkäufer zu tragen hätte. Die Garantie kann aber nicht die Gewährleistung einschränken, denn die gilt auf jeden Fall im Rahmen der gesetzlich dafür vorgeschriebenen Zeitspanne (s. dazu "Gewährleistung") Im übrigen können Verbraucher gemäß § 477 BGB eine schriftliche Garantieerklärung verlangen. Bestellt der Verbraucher per E-Mail, genügt es, wenn ihm die Garantieerklärung ebenfalls per Mail gegeben wird.

Externe Quellen

Lookedup4you Das Lexikon fr junge Verbraucher