Hilfe
Impressum
Hallo, ich bin Polly, Dein Lexikon-Scout! Suchst Du Infos zu Themen rund um den Verbraucherschutz oder brauchst Du einfach eine schnelle Begriffserklärung? Dann frag mich!
Computer und Internet
Start > Trends + Shopping > Gesetze > Gewährleistung
Geld und Job
Handy
Krper und Gesundheit
Reisen und fahren
Sport und Fitness
Tiere und Umwelt
Trends und Shopping
TV und Musik
Verbraucherrecht
Filme
Quiz

Gewährleistung

Quiz

Gewährleistung ist ldie gesetzliche Pflicht des Verkäufers, für Mängel (Sachmangel) des Verkaufgegenstandes einzustehen. Die Mängel müssen schon beim Kauf vorliegen, auch wenn sie erst später entdeckt werden.

Weist eine gekaufte Ware einen Mangel auf, hat man ein Recht auf Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung. „Ansprechpartner" ist hier der Verkäufer, wogegen man sich wegen einer Garantie in der Regel an den Hersteller wendet. Seit Januar 2002 beträgt die Gewährleistung zwei Jahre - dies bedeutet, dass der Verkäufer grundsätzlich so lange Gewähr dafür leisten muss, dass die gekaufte Sache fehlerfrei ist. Doch es gibt dabei eine Einschränkung: Macht sich ein Mangel nach mehr als sechs Monaten bemerkbar, muss der Kunde beweisen, dass er schon beim Kauf vorgelegen hat. In den ersten sechs Monaten nach dem Kauf gilt die so genannte Beweislastumkehr: Der Händler kann sich seiner Haftung nur entziehen, wenn er nachweist, dass der Mangel nicht schon beim Kauf vorlag.

Weiterfhrende Artikel

Externe Quellen

Lookedup4you Das Lexikon fr junge Verbraucher